Icon percent

Nur für kurze Zeit: bis zu 40 % Rabatt auf Pergola "ZEUS"

20.06.24 - 22.07.24

bis zu 40 % Rabatt auf Pergola "ZEUS"

20.06.24 - 22.07.24

Jetzt Shoppen

Verbraucherinformationen zu unseren Markisenstoffen

Ob als Sonnenschutz für den Balkon oder die Terrasse – unsere umfassend geprüften Markisen garantieren höchste Funktionalität und Langlebigkeit. Die Fertigung von Markisenstoffen ist sehr komplex. Trotz ausgereifter Fertigungs- und Produktionstechniken kann es dabei zu produktionstechnisch bedingten, jedoch nicht ausschließbaren Erscheinungen kommen. Diese werden mitunter beanstandet, haben jedoch keinerlei Auswirkung auf die Funktion oder Lebensdauer der Markise bzw. des Markisenstoffes und stellen deshalb keine Reklamationsgründe dar. Wir zeigen dir hier verschiedene Eigenschaften von Markisentüchern auf, die als normal gelten und deshalb nicht zu bemängeln sind.

Wie wird ein Markisentuch hergestellt?

Ein einfaches Markisentuch ist normalerweise 120 cm lang. Bei größeren Flächen werden die Tücher miteinander verbunden. Dies kann durch Nähen, Verkleben oder Verschweißen passieren. Meist wird hier das Verbinden in der Ausfallrichtung bevorzugt. Durch das notwendige Verbinden kann der Stoff leichte Falten, Wellen oder Waben aufweisen. Dies gehört zu den warentypischen Eigenschaften von Markisentüchern.

Welche Stoffarten verwenden wir?

Acrylstoff

Ein ebenfalls gerne verwendeter Markisenstoff ist Acryl. Dieser ist wie Polyester sehr reißfest, widerstandsfähig gegen verschiedene Witterungen und bietet zudem einen zuverlässigen Schutz vor UV-Strahlen. Daneben schützt die Imprägnierung des fertigen Stoffes das Tuch vor Pilzbefall und sorgt für seine wasser- und schmutzabweisenden Eigenschaften. Acrylstoff unterscheidet sich besonders durch seine Farbechtheit. Diese Eigenschaft verdankt der Stoff der sogenannten Spinndüsenfärbung. Dabei werden bereits beim Weben des Stoffes Farbpigmente eingearbeitet. Hierbei entsteht ein lichtechtes Acryl, welches selbst bei häufiger Sonneneinstrahlung seine Farbe nicht verliert.

Polyester Stoff

Polyester ist ein beliebter Stoff für die Bespannung von Markisen und überzeugt mit seiner Reißfestigkeit und Elastizität. Polyester ist dank der leichten Faser ideal für die Verwendung auf breiten Flächen geeignet und leiert aufgrund der Elastizität nicht aus. Nach äußerlichen Belastungen, wie Regen o.Ä., nimmt das Material schnell wieder seine ursprüngliche Spannung auf. Für den Schutz vor Witterungseinflüssen und UV-Schutz sorgt eine spezielle Beschichtung.

Diese Erscheinungen sind keine Mängel:

Knickfalten

Bei der Fertigung und beim Falten des Markisentuchs können Falten entstehen. Diese sind unvermeidbar. An diesen Stellen können - besonders bei hellen Tuchfarben - Falten entstehen, die einer Verschmutzung ähneln. Auch bei der Verpackung des Sonnenschutzes können Knickfalten entstehen, welche aber keinen Mangel darstellen.

Wellen / Falten im Markisenstoff

Es besteht die Möglichkeit, dass beim Ein- und Auswickeln des Tuches leichte Verschiebungen entstehen. Im Laufe der Zeit kann dies zu einer Faltenbildung oder einem sogenannten Wabenmuster führen. Wird die Markise regelmäßig im feuchten Zustand eingefahren, wird dieser Effekt verstärkt. Es handelt sich hierbei um keine Gebrauchsspuren und keinen expliziten Mangel.

Wellen im Nahtbereich

Wiederholtes Ein- und Auswickeln des Markisentuchs kann zu Welligkeiten im Nahtbereich führen. Diese können entlang der Seitensäume, im Bereich der Nähte und in der Mitte der Bahnen entstehen. An den Nähten werden Stoffteile übereinandergelegt. Dadurch entsteht an diesen Stellen eine höhere Dicke, welche durch die Überspannung zur Faltenbildung führen kann. Die Spannung, die durch die Gelenkarme und das Durchhängen des Markisentuches und/oder des Ausfallprofiles entsteht, begünstigen diesen Effekt. Auch Umwelteinflüsse, wie Regen, tragen dazu bei.

Regenbeständigkeit

Unser Sonnenschutzgewebe besitzt eine Beschichtung, welche für die witterungsbeständige Eigenschaft sorgt. Dadurch ist die Markise bei einem geringen Regenfall wasserfest und die Beschichtung bleibt lange erhalten. Bei langem andauerndem Regen, Schnee oder Gewitter sollte die Markise allerdings geschlossen sein oder eingefahren werden. Bei einem stark feucht gewordenen Tuch sollte dieses nach Ende des Regens zum Trocknen wieder ausgefahren werden. So verhindert man auch die Bildung von Schimmel. Werden diese Maßnahmen nicht eingehalten, kann es zu einer verkürzten Lebensdauer deiner Markise kommen.

Farbabweichungen

Die echte Farbe deines Markisentuchs kann je nach Endgerät, Bildschirm oder Helligkeit von unseren abgebildeten Tuchfarben abweichen. Dadurch kann es sein, dass die Farbe deiner gekauften Markise sich minimal von unseren Bildern unterscheidet. Dies ist normal und stellt ebenfalls keinen Mangel oder Grund für eine Rückgabe dar.

Diese Mängel am Markisentuch rechtfertigen eine Retoure:

Es gibt Mängel eines Markisentuchs, welche eine Reklamation deiner bestellten Markise rechtfertigen. Treten die nachfolgend aufgeführten Probleme / Fehler auf, setze dich bitte mit unserem Kundenservice in Verbindung, um eine gemeinsame Lösung zu finden.

  • Mängel, die die Funktion der Markise beeinträchtigen
  • Kratzer oder Schnittstellen im Markisentuch
  • Starke Verschmutzungen, welche durch die Produktion oder Verpackung entstanden sind
  • Produktionsbedingte Verfärbungen des Stoffes
  • Qualitätsmängel aufgrund schlechter Verarbeitung des Tuches