ÜBER 10 JAHRE ERFAHRUNG
SCHNELLE LIEFERUNG
INDIVIDUELLE MASSANFERTIGUNG
TOP SERVICE & SUPPORT

Welche Markisen-Typen gibt es?

Für deine Wohlfühl-Oase Zuhause

empasa Markisen - Zuverlässiger Sonnenschutz
Zuverlässiger Sonnenschutz: empasa Markisen

Vorteile einer Markise

  • Größenvielfalt
    Durch eine große Auswahl an Größen und Modellen kann die Breite und der Markisenausfall passend für den gewünschten Platz ausgesucht werden.
  • Stabilität
    Durch die feste Verschraubung mit der Fassade bietet die Markise ein hohes Maß an Stabilität und Sicherheit.
  • Design
    Für jeden Einrichtungsstil und Geschmack findet sich durch die große Markisen- und Farbenvielfalt genau die richtige Markise.
  • Sonnenschutz
    Großflächiger Schattenspender mit UV-Schutz, ohne Platz auf der Terrasse, oder dem Balkon wegzunehmen.
  • Sichtschutz
    Schützt vor neugierigen Blicken der Nachbarn.
  • Langlebig
    Mit wenig Pflegeaufwand sehen Markisen auch nach Jahren noch wie neu aus.
  • Komfort
    Mit wenigen Handgriffen kann die Markise ein-, oder ausgefahren werden und bietet eine zuverlässige Beschattungsmöglichkeit an heißen Sommertagen.

Markise, Sonnensegel oder Sonnenschirm?

Um eine Terrasse zu beschatten gibt es viele Möglichkeiten, wie Sonnenschirme, Sonnensegel und Markisen. Wo Sonnenschirme flexibel verstellbar und auch oft kostengünstig sind, nehmen sie auf der Terrasse oder dem Balkon meist viel Platz ein und bieten unliebsame Stolperfallen. Zudem können Sonnenschirme nur kleinere Flächen beschatten. Das Sonnensegel hingegen, ist mittlerweile in sämtlichen Größen und Formen erhältlich und dementsprechend vielseitig von der zu beschattenden Fläche. Allerdings benötigen man mindestens drei Befestigungspunkte, um es richtig aufzuspannen und benötigt einigen Aufwand um ab- oder umgebaut zu werden. Ein weiteres entscheidendes Manko von Sonnenschirmen und Sonnensegel: bei starken Wind werden sie sehr schnell instabil - Schirme fallen schnell um und Sonnensegel können bei Windböen schnell einreißen.

Eine Markise ist zwar zunächst in der Anschaffung etwas aufwändiger und kostspielig, aber zu vielen anderen Beschattungsmöglichkeiten um ein Vielfaches langlebiger und stabiler, da sie fest an der Fassade verschraubt wird. Ein weiter Pluspunkt der Markise: durch die Beschattung wird nicht nur der äußere Sitzbereich vor der Sonne geschützt, sondern auch die angrenzenden innenliegenden Räume werden an sonnenintensiven Sommertagen vor Hitze geschützt und bleiben angenehm kühl. Wird sie nicht benötigt, kann sie einfach und unkompliziert eingefahren werden und auch im Winter muss sie nicht abgenommen und gelagert werden - auf lange Sicht der nachhaltigste Sonnenschutz.

Welche Markise ist die richtige für mich?

Im Hochsommer werden Terrasse und Balkon schnell zum zweiten "Wohnzimmer". Bei warmen Temperaturen und Sonnenschein verbringt man die Zeit am liebsten unter freiem Himmel. So schön es auch sein mag, wenn man von den Sonnenstrahlen an der Nase gekitzelt wird, die richtige Beschattung ist ein absolutes Muss, um den Sommer unbeschwert genießen zu können. Aber welche Beschattungsmöglichkeiten ist die richtige? Und welche Markise erfüllt meine Wünsche und passt zu meinem Zuhause? Auf was ist beim Kauf einer Markise zu achten? Die Entscheidung für eine passende Markise ist nicht einfach & eine langfristige Investition, die wohl überlegt sein will. Wichtige Fragen, die man im Vorfeld klären sollte, um die richtige Entscheidung zu treffen:

Einbausituation vor Ort

Bei der Wahl der Markise, spielt die Einbausituation eine ausschlaggebende Rolle. Kann die Markise unter einem Mauervorsprung, wie beispielsweise dem Balkon, angebracht werden, ist die offene Gelenkarmmarkise eine Option, denn der Mauervorsprung bietet ausreichenden Schutz vor Witterungseinflüssen. Ist die Markise aber Wind und Wetter ausgesetzt, sollte man sich eher für eine Hülsenmarkise entscheiden. Durch die Kassette wird nicht nur das Markisentuch geschützt, sondern auch die mechanischen Teile, wie Markisenarme und Tuchwelle. Die Halbkassettenmarkise schützt alle relevanten Teile zuverlässig von oben, vorne(im eingefahrenen Zustand), unten und seitlich. Lediglich zur Wand hin ist die Kassette "offen". Ist die Markise starken Witterungsbedingungen ausgesetzt, empfiehlt sich eine hochwertige Vollkassettenmarkise.

Lage & Ausrichtung

Viele Terrassen und Balkone sind in südliche oder westliche Richtung angelegt, um möglichst lange die Sonne genießen zu können. Für ausreichende Beschattung ist deshalb auch die Größe der Markise sehr wichtig und sollte beim Kauf bedacht werden. Denn je größer die zu beschattende Fläche, desto größer muss auch die entsprechende Markise sein, ganz unabhängig von der Himmelsrichtung. Das heißt nicht nur die Breite muss berücksichtigt werden, sondern auch der Markisenausfall muss dementsprechend größer sein. Ist deine Terrasse oder dein Balkon westlich ausgerichtet, empfiehlt sich eine Markise mit Volant. Dieser dient bei tiefstehender Sonne als zusätzlicher Blend- und Lichtschutz. So kann man laue Sommerabenden ungestört draußen genießen.

Zusätzliche Komfortfunktionen

Da die Terrassenmarkise im ideal Fall ein jahrelanger Begleiter ist, solltest du aus Kostengründen nicht auf gewünschte Extras verzichten. Denn diese Investition sollte langfristig deinen Bedrüfnissen entsprechen.

  • elektrische Markisen mit integriertem Funkmotor, bieten dir eine bequeme und kompfortable Handhabung per Fernbedienung.
  • möchtest du deine Markise vollautomatisieren, kannst du sie mit einem Wind-Sonnen-Sensor ausrüsten. Dieser steuert deine Markise und fährt sie aus oder ein, je nach Sonnenintensität oder Wind - immer optimal ans Wetter angepasst.
  • für ein stimmungsvolles Ambiente empfiehlt sich eine Markise mit integrierter LED-Beleuchtung. So ist deine Markise nicht nur tagsüber ein eleganter Blickfang sondern auch in den Abendstunden.

Welche Markisenarten gibt es?

Praktische und stabile Klemmmarkise

Klemmmarkise / Fallarmmarkise

Die perfekte Beschattung für dein Mietobjekt – da die Klemmmarkise ohne Bohren und Schrauben auskommt. Mithilfe von Spannstangen wird die Klemmmarkise fixiert und kann mit einer Handkurbel jederzeit ein- und ausgefahren werden. Diese Markise ist schnell und einfach montiert.

Zuverlässiger Sicht- und Windschutz: empasa Seitenmarkise

Seitenmarkise

Seitenmarkisen eignen sich für Sitzbereiche, die vor neugierigen Blicken von Nachbarn und Passanten und vor lästigem Wind geschützt werden sollen. Bei Bedarf können diese ausgezogen werden und verhelfen so zu gemütlichen, windstillen Plätzchen. Am Ende des Tages können Seitenmarkisen platzsparend eingezogen werden und verschwinden nahezu völlig aus dem Sichtbild deiner Terrasse.

Der Klassiker unter den Markisen: die Gelenkarmmarkise

Gelenkarmmarkise

Die beliebteste aller Markisen – die Gelenkarmmarkise ist robust, zuverlässig und einfach in der Handhabung, egal ob per Handkurbel oder bequem mit elektrischem Antrieb. Über zwei Gelenkarme kann das Markisentuch ein- und ausgefahren werden. Durch eine Befestigung an Wand oder Decke mutet sie fast freischwebend an und nimmt keinen unnötigen Platz ein.

Bewährter Sonnenschutz kombiniert mit modernem Design: empasa Vollkassettenmarkise

Kassettenmarkise

Die Kassettenmarkise ist durch ihr modernes Design ein beliebtes Gestaltungselement für Hausfassaden. Ist die Seilspannmarkise eingefahren, so verschwindet sie völlig in ihrer Kassette und bietet hierdurch klare Vorteile gegenüber der Gelenkarmmarkise: Die Kassette schützt die Markise optimal vor Schmutz, Regen und Wind.

empasa Pergola

Pergola

Die Pergola-Markise verbreitet eine angenehme, südländische Atmosphäre und bietet Schatten in deinem Garten. Sie kann den Garten als filigranes Gestaltungselement in unterschiedliche Bereiche gliedern und fügt eine geradlinige, aber dennoch luftige Struktur ein. Die Pfostenkonstruktion verleiht ihr eine hohe Standfestigkeit & Stabilität.

empasa Senkrechtmarkise

Senkrechtmarkise

Die Senkrechtmarkise schützt nicht nur vor Sonnenstrahlen, sondern auch vor neugierigen Blicken. Die Stoffbahn ist per Handkurbel individuell höhenverstellbar und kann wenn nötig am Geländer fixiert werden. Durch die Alu-Kassette und dem hochwertigen Markisenstoff, ist der Blendschutz nicht nur optisch ein Highlight auf deinem Balkon.

Eigenschaften des Markisenstoffs

Der Markisenstoff wird über die Tuchwelle ein- und ausgefahren und ist vorne am Markisengestell befestigt. Das Tuch unserer empasa Markisen ist aus spinndüsengefärbtem Polyester gefertigt und hat eine Grammatur von 280 g/m². Es besitzt eine hohe UV-Beständigkeit und hält zuverlässig Sonne, leichten Wind, Regen und anderen Umwelteinflüssen stand. Die Polyester-Markisenbespannung zeichnet sich besonders durch ein gutes Wickelverhalten bei hoher Elastizität aus - es lässt sich straff aufwickeln und gut spannen. Deshalb wird dieses Gewebe meist für große Markisen verwendet, da es auch bei großen Breiten nicht ausleiert. Ein einfaches Markisentuch ist normalerweise 120 cm lang. Bei größeren Flächen werden die Tücher aber miteinander verbunden. Dies kann durch Nähen, Verkleben oder Verschweißen passieren. Meist wird hier das Verbinden in der Ausfallrichtung bevorzugt. Aufgrund dieses notwendigen Verbindens, kann der Stoff leichte Falten, Wellen oder Waben aufweisen. Allerdings hat das keinen negativen Einfluss auf Funktion, Qualität oder Lebensdauer deines Markisentuchs. Grundsätzlich hat ein Markisentuch eine Lebensdauer von 10-15 Jahren, danach sollte es ausgetauscht werden.

Welche Farben und Muster gibt es?

Das Markisentuch ist der Blickfänger einer Markise. Natürlich dient es in erster Linie als UV- und Blendschutz, da die Strahlung reflektiert und zum Teil absorbiert wird. Dennoch ist die Farbe einer Markise auch für die Atmosphäre sehr wichtig und soll zum Ambiente, wie Hausfarbe und Gartenmöbel, passen. Ein dunkles Tuch absorbiert tendenziell mehr Sonnenstrahlen und schafft gleichzeitig eine kühlere Atmosphäre. Dennoch bieten dunklere Farben ein klassisches und elegantes Design. Wer ein sommerliches Gefühl und eine hellere Umgebung auf der Terrasse bevorzugt, dem empfehlen wir einen hellen Stoff, damit wird die Sonneneinstrahlung reflektiert und die Lichtintensität gemindert. Dadurch entsteht ein warmer und freundlicher Urlaubsflair. Die Farbauswahl des Tuchs ist abhängig von dem Markisenmodell. Im Allgemeinen kann man zwischen unifarben (einfarbig) oder gestreift wählen. Von dezenten Farben, wie grau und elfenbeinfarben, bis hin zu einem auffälligen Rot, oder gestreiften Dessins, ist alles dabei.

Handkurbel oder elektrischer Motor?

Über die linksseitige Handkurbel kannst du die Markise manuell bedienen und mühelos ein- und ausfahren. Wenn die Markise mit einem elektrischen Markisenmotor ausgestattet ist, kann die Beschattung per Funkfernbedienung bequem vom Liegestuhl aus bedient werden. Bitte beachte, dass für den motorisierten Schattenspender ein Stromanschluss benötigt wird. Bei einem Stromausfall kann die elektrische Seilspannmarkise auch manuell mit einer Notfall-Handwinde eingefahren werden. Eine Handkurbel ist im Lieferumfang jeder Markise enthalten.

Zubehör und Ersatzteile

Wenn es ein bisschen mehr Komfort sein darf, kannst du deine elektrische Markise mit einem Sonnen- und Windwächter aufrüsten. Das Steuerungsinstrument misst mithilfe von Sensoren die Windgeschwindigkeit und Sonnenintensität und fährt die Markise dementsprechend ein und aus. So kannst du entspannt die Beine hochlegen und die Arbeit deinem Markisenzubehör überlassen. Die Witterung kann der offenen Gelenkarmmarkise auf Dauer zusetzen. Mit einer wetterfesten Schutzhülle kannst du die Lebensdauer deines Sonnenschutzes verlängern und die Markise sogar im montierten Zustand überwintern.

Wie viel UV-Strahlen hält eine Markise ab?

Markisen beschatten an Sonnentagen zuverlässig den Balkon und die Terrasse. Deswegen ist es uns besonders wichtig, dass der Markisenstoff einen wirksamen Schutz vor UV-Strahlen darstellt. Das Markisentuch der Gelenkarmmarkisen und Kassettenmarkisen hat UPF50+. Der Ultraviolet Protection Factor (UPF) gibt den UV-Schutzfaktor von Stoffen an. Allgemein gilt: je höher der Faktor, desto besser ist der Schutz vor UV-Strahlen, wie bei einer Sonnencreme.Eine Markise kann nur die direkte Sonnenstrahlung reduzieren / absorbieren. Um sich vor reflektierten UV-Strahlen schützen zu können, muss dennoch Sonnencreme mit ausreichendem Lichtschutzfaktor (LSF) verwendet werden. Genaue Angaben sind produktspezifisch und müssen der beigelegten Anleitung entnommen werden.

Individuelle Eigenschutzzeit der Haut:

Die Haut kann sich nur eine bestimmt Zeit selbst vor der Sonne schützen. Deshalb ist es wichtig, dass der Stoff deiner Markise dich vor UV-Strahlen schützten kann, denn die Eigenschutzzeit der Haut hängt vom Hauttyp ab und kann dich nicht über einen längeren Zeitraum schützen.

Hauttyp Merkmale von Haut,
Augen und Haare
Reaktion der ungeschützten Haut Eigenschutzzeit
der Haut
1 sehr helle/ blasse Haut, Sommersprossen, rote/ blonde Haare, helle Augen bräunt nicht,
entwickelt sofort Sonnenbrand
weniger als 10 Minuten
2 helle Haut, blonde Haare, helle Augen bräunt nur langsam,
entwickelt häufig Sonnenbrand
zwischen 10 - 20 Minuten
3 hellbraune Haut, hell- bis dunkelbraune Haare, helle/ braune Augen bräunt gut,
entwickelt manchmal Sonnenbrand
ca. 30 Minuten
4 mittelbraune Haut, dunkle/ schwarze Haare, braune Augen bräunt sehr gut,
entwickelt selten Sonnenbrand
ca. 45 Minuten
5 dunkelbraune Haut, schwarze Haare, dunkle Augen bräunt sehr gut,
entwickelt kaum Sonnenbrand
ca. 60 Minuten
6 sehr dunkle Haut, Schwarzes Haar, dunkle Augen bräunt sehr schnell, entwickelt nur selten Sonnenbrand ca. 90 Minuten

Wie viel Wasser hält eine Markise ab?

Unsere Markisen sind wasserabweisend der Klasse 1, das heißt, sie können bis maximal 17L/m² pro Stunde abhalten. Einen leichten Nieselregen übersteht deine Markise problemlos. Sie ist allerdings ein Sonnenschutz und kann dich nicht vor starken Regenschauern schützen. Wichtig ist, dass das Wasser ungehindert ablaufen kann, sodass sich keine Pfützen auf dem Tuch bilden. Wenn dich der Regen mal überrascht hat und du die Markise nass einfahren musstest, ist es wichtig, dass sie nach dem Regen wieder ausgefahren wird, sodass das Markisentuch richtig durchtrocknen kann. Bleibt die Markise dauerhaft im nassen Zustand aufgerollt, können sich unschöne Stockflecken bilden und das Markisentuch Schaden nehmen.

Wie viel Wind hält meine Markise aus?

Bevor die jeweiligen Grenzwerte überschritten werden, sollte die Markise aus Sicherheitsgründen eingefahren werden.
Die genauen Angaben findest du auch in der Montageanleitung deiner Markise.

Windstärken im Überblick:

  Bezeichnung entspricht einer
Geschwindigkeit von
Auswirkungen an Land
Windstärke 0 Windstill weniger als 1 km/h Rauch steigt senkrecht empor
Windstärke 1 leiser Zug/ schwacher Wind 1-5 km/h Rauch kann schwachen Wind anzeigen
Windstärke 2 leichte Brise/ schwacher Wind 6-11 km/h eine Windfahne bewegt sich
Windstärke 3 schwache Brise/schwacher Wind 12-19 km/h Blätter & dünne Zweige
bewegen sich
Windstärke 4 mäßige Brise/ mäßiger Wind 20-28 km/h Zweige und dünne Äste bewegen sich
Wind hebst Staub und loses Papier
Windstärke 5 frische Brise/ frischer Wind 29-38 km/h kleinere Laubbäume beginnen zu schwanken

Markise richtig ausmessen

Neben Farbe und Modell der Markise, spiel zudem die Größe eine wichtige Rolle beim Markisenkauf. Doch das Ausmessen kann eine Herausforderung darstellen, da hier einige Faktoren berücksichtigt werden müssen. Neben den Abmessungen des zu beschattenden Platzes ist der Sonnenverlauf zu beachten, da mit dem Sonnenstand auch der Schatten wandert. Ebenso ist der Ausfall einer Markise einzuplanen. Der Markisenausfall gibt an, wie weit man die Markise ausfahren kann und ist somit maßgebend für die Beschattung auf der Terrasse, oder dem Balkon. Zudem ist der Anbringungsort ein wichtiger Punkt: wird die Markise an einem Mauervorsprung, oder unter eine Balkonbodenplatte angebracht, gibt diese verfügbare Fläche die maximale Breite der Markise vor. Wenn die Markise in einer Nische montiert wird, ist darauf zu achten, dass links und rechts ausreichend Abstand zur Wand eingehalten wird.

Montage einer Markise

Vor der Markisenmontage ist dringend der Wandaufbau zu prüfen, denn von diesem hängt die Verankerung ab. Ist der Untergrund beispielsweise ungedämmt, ist die Verschraubung anders, als bei einer isolierten Fassade. Die Befestigungsart am Mauerwerk ist im Vorfeld dringend zu klären, um Fassadenschäden zu vermeiden. Wenn du dir unsicher bist ziehe bitte einen Fachmann hinzu. Die Bohrpunkte können vorab mit Kreide auf der Wand angezeichnet werden. Das erleichtert das Anbringen der Halterungen. Außerdem kann man so die Montagepunkte vor dem Bohren nochmals überprüfen. Vor dem Bohren muss außerdem kontrolliert werden, ob an der gewünschten Befestigungsstelle Storm- oder Wasserleitungen verlaufen. Auch die Installationshöhe spielt eine wichtige Rolle, denn die Durchgangshöhe einer Markise sollte 2,5 m im ausgefahrenen Zustand betragen. Wenn die Markise über einer Tür angebracht wird, muss der Mindestabstand zum Türrahmen 20 cm betragen. Je nachdem, wo die Markise montiert werden soll, gibt es verschiedene Halterungen. Eine Wandhalterung wird direkt an der Wand befestigt und die Markise dort eingehängt. Hast du über deinem Sonnenplatz eine Balkonbodenplatte, kannst du dort eine Deckenhalterung anbringen. Wenn du die Markise allerdings an einem Dachüberstand befestigen willst, benötigst du eine spezielle Halterung, welche am Dachsparren verschraubt wird. Die genaue Montage der Markise muss der im Lieferumfang beigelegten Montageanleitung entnommen werden, denn diese kann je nach Modell variieren!

Ist die Markisenmontage genehmigungspflichtig?

Für eine handelsübliche Markise ist grundsätzliche keine Baugenehmigung notwendig. Aber dennoch gibt es hier Regeln, die man beachten sollte um mögliche Konflikte zu vermeiden. Mieter müssen sich vor der Anbringung einer Markise die Genehmigung des Vermieters einholen. Dieser muss dem Wunsch einer Markise allerdings nicht zwingend nachkommen und kann eine Installation verbieten.

Als Hauseigentümer muss man im Allgemeinen mit niemanden Rücksprache halten. Allerdings sind die Baugrenzen dringend einzuhalten. Um Nachbarschaftsstreitigkeiten zu vermeiden, sollte man sein Bauvorhaben den direkt angrenzenden Nachbarn (bei Reihenhäusern) offen darlegen und sich gegebenenfalls eine schriftliche Genehmigung der Nachbarn einholen. So können Streitigkeiten mit dem Nachbarn schon im Vorfeld vermieden werden. Wohnungseigentümer müssen dringend die Bestimmungen der Gemeinschaftsordnung beachten, da hier evtl. Regelungen zu Größe, Farbe und Art der Markise festgehalten sind. Es sollte sichergestellt sein, dass das Zustimmungsbedürfnis der übrigen Wohnungseigentümer eingeholt ist, da die Markise das optische Erscheinungsbild einer Wohnanlage verändert.

Richtig pflegen und reinigen

Markisen sind ständig den Umwelteinflüssen ((Blüten-) Staub, Abgasen,Verschmutzungen durch Laub und Vogelkot, usw.) ausgesetzt. Um möglichst lange Freude an deinem Sonnenschutz zu haben, ist es wichtig diesen richtig zu pflegen. Zur Reinigung, empfehlen wir lauwarmes Wasser mit mildem Spülmittel (sparsam verwenden), um Verfärbungen und Flecken auf dem Markisenstoff mit einem weichen Tuch oder Schwamm zu behandeln. Im Anschluss sollte das Markisentuch gründlich mit klarem Wasser abgespült, und vor dem Aufrollen getrocknet werden. Es sollten keine aggressiven chemischen Reiniger verwendet werden, da diese durch Chlor/Bleiche den Markisenstoff verfärben, und die Oberfläche beschädigen können. Ist die Markise durch einen leichten Regenschauer nass geworden, ist es wichtig, dass die Markise danach zum Trocknen auszufahren wird, um Wasser- und Stockflecken zu vermeiden. Grundsätzlich ist die Markise bei starkem Regen geschlossen zu halten, bzw. einzufahren, um Schäden zu vermeiden. Es wird empfohlen, vor der Wintersaison die Markise zu reinigen und den Markisenstoff vollständig durchtrocknen zu lassen. Für den optimalen Schutz vor Witterung kann eine Schutzhülle verwendet werden. Die Hülle kann auch im montierten Zustand angebracht werden und schützt vor Wind und Wetter. Der Rahmen kann mit einem feuchten Lappen abwischt werden. Die Gelenke sollten zweimal im Jahr (Frühling und Herbst) mit Silikonöl gepflegt werden.


SCHNELLER
VERSAND

INDIVIDUELL
& NACH MASS

ÜBER 10 JAHRE
ERFAHRUNG

TOP PREIS-LEISTUNG
BEI HOHER QUALITÄT
eKomi Siegel Gold
Kundenbewertungen
4,8 / 5